Hallo zusammen!

 

Nachdem in den letzten Wochen immer wieder Spielabsagen gemeldet werden mussten, rollt nun endlich wieder der Ball. Die Erste spielt im Soester Jahn-Stadion gegen den SSV, die Zweite reist nach Schwefe und spielt dort gegen die zweite Garnitur des TuS.

 

Soester SV - SG OberenseSoester SV - SG Oberense

 

Das letzte Spiel der Ersten liegt nun schon etwas zurück, damals mussten wir uns mit einem unnötigen 3:3 Unentschieden gegen den direkten Konkurrenten aus Welver begnügen. In der Zwischenzeit wurden die Spiele gegen Höingen und Sönnern jeweils mehrmals abgesagt, das wird morgen jedoch nicht passieren. Sollte der Rasen in Soest nicht bespielbar sein, würde das Spiel auf Asche ausgetragen.

 

Die Soester holten aus ihren letzten 5 Partien insgesamt 7 Punkte, darunter auch ein starkes 2:2 gegen den SC Sönnern. Leidglich gegen Westönnen und im Derby gegen Soest-Süd blieben die Rothosen punktlos. Es wird ein hartes Stück Arbeit für uns, aber im Grunde hilft uns nur ein Sieg weiter. In dem Falle könnten wir möglicherweise die ein oder andere Mannschaft wieder hinter uns lassen und den Anschluss an das untere Mittelfeld wieder gewinnen.

 

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung, Anstoß ist um 14:30 Uhr in Soest.

 

TuS Schwefe II - SG Oberense IITuS Schwefe II - SG Oberense II

 

Unsere Zweite ist morgen in Schwefe zu Gast. Das Spiel gegen Waltringen vom letzten Sonntag wurde auf den 30.11. verlegt, daher kommt auch unsere Zweite ausgeruht aus der Kirmeswoche zurück.

 

Schwefe hat in dieser Saison noch nicht viel Sonne gesehen. Nach 10 Niederlagen in den ersten 10 Spielen belegen sie, nicht zuletzt wegen der mageren Torausbeute von nur 7 Treffern, den letzten Platz. Doch vergangene Woche konnten die Jungs in Blau-Weiß im Kellerduell gegen den TuS Echthausen II ihren ersten Saisonsieg feiern. Möglicherweise war das das nötige Erfolgserlebnis, dennoch ist für unsere Mannschaft durchaus genug Potential vorhanden, einen Dreier aus Schwefe mitzunehmen.

 

Auch die Zweite würde sich über lautstarke Unterstützung freuen. Anstoß ist ebenfalls um 14:30 Uhr in Schwefe.

 

Bis morgen!

Hallo zusammen!

 

+++ ACHTUNG! Das Spiel fällt erneut aus. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest, wird aber sobald er feststeht hier bekannt gegeben. Bis Sonntag! +++


SG Oberense - SC SönnernDie Kirmes ist vorbei, das Wetter hat sich jedoch nicht wirklich zu unseren Gunsten entwickelt. Das ursprünglich für morgen angesetzte Spiel gegen Höingen wurde auf den 24.11. verlegt, stattdessen soll morgen das Spiel gegen den SC Sönnern nachgeholt werden. Antoß ist um 19:00 Uhr in Oberense.


Sollte das Spiel erneut abgesagt werden müssen, erfahrt Ihr es hier rechtzeitig.

Hallo zusammen!

 

GW Müllingsen - SG OberenseNach dem turbulenten Unentschieden vergangene Woche muss die Erste Mannschaft morgen nach Müllingsen reisen, um beim unterlegenen Pokalfinalisten von Mittwoch zu bestehen. Müllingsen ist (das Pokalfinale hinzugerechnet) nun schon seit drei Spielen ohne Sieg. Wenn wir also so weiter machen wie zuletzt, können wir hier vielleicht weiter unser Punktekonto ausbessern. Anstoß ist um 15:00 Uhr in Müllingsen.

 

RW Westönnen III - SG Oberense IIDie Zweite Mannschaft ist nach dem Sieg über Günne morgen am Bahndamm bei RW Westönnen III zu Gast. Die Rot-Weißen konnten zuletzt durch ein 4:2 drei Punkte aus Schwefe entführen und liegen derzeit drei Punkte vor unserer Mannschaft. Doch mit dem Rückenwind aus den letzten drei Spielen geht die Zweite selbstbewusst in das Spiel und hofft erneut auf Punkte. Anstoß ist um 13:00 Uhr in Westönnen.

 

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung, die Auswärts immer einmalig ist!

 

PS: Unten findet Ihr den Spielbericht vom Günne-Spiel.

 

 


 

 

SG Oberense - SuS Günne 2:2

 

Gegen die Truppe vom Möhnesee wollten wir die gute Leistung aus dem Spiel gegen Bremen bestätigen. Hinten sicher stehen und vorne Akzente setzen war die Devise.

 

In der Anfangsviertelstunde wurde schnell klar, dass Günne möglichst früh in Führung gehen wollte. Dementsprechend wirkten manche Aktionen vorne etwas überhastet und hinten spielten sie mit viel Risiko.

 

SG Oberense - SuS Günne 2:2Daraus entwickelte sich eine offene Partie mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. Das erste Tor der Partie erzielte jedoch Günne. Ein Stellungsfehler unserer Abwehr veranlasste Hänger, sein Tor zu verlassen. Den tief gespielten Pass erreichte jedoch der Günner Angreifer zuerst und flankte den Ball über den unglücklich stehenden Hänger hinweg in die Mitte. Dort fand die Flanke einen Abnehmer, der den Ball derart aufs Tor brachte, dass Holti auf der Linie nicht mehr viel am Gegentor ausrichten konnte.

 

Wenig später das 2:0: Fritze stand falsch und ließ seinen Gegenspieler in den 16er ziehen. Dort ließen sich Simon und erneut Fritze vernaschen und konnten den Querpass nicht verhindern. Diesen verwandelte Holti vor dem einschussbereiten Günner Stürmer ins eigene Tor.

 

Kurz vor der Halbzeit bot sich für uns dann die Gelegenheit zurück ins Spiel zu kommen: Marius wurde quasi auf der Torlinie rassiert und erzielte das Tor. Der Schiedsrichter entschied jedoch schon vorher auf Strafstoß und gab dem Günner Verteidiger entsprechend wegen Notbremse Rot. Den fälligen Elfer verwandelte Gregor gewohnt sicher und so gingen wir mit dem Anschlusstreffer in die Halbzeit.

 

In Durchgang zwei waren wir deutlich besser im Spiel, auch wenn dieser mit einem Paukenschlag begann. Marius brachte im eigenen 16er einen Gegenspieler zu Fall. Der Schiedsrichter interpretierte dies als Foul und gab Elfmeter. Marius bekam Gelb und da er in der ersten Halbzeit bereits verwarnt worden war, bedeutete das den Platzverweis. Doch Hänger parierte den Strafstoß und hielt uns so im Spiel.


In der Folge erspielten wir uns mehrere gute Gelegenheiten, doch für den Ausgleich reichte es noch nicht. Aber auch Günne konnte den Sack nicht zumachen. Und so war es erneut ein Eigentor, was dem Spiel eine neue Wendung gab. Gregor zog eine Flanke auf den zweiten Pfosten, wo ein grün-weißer Verteidiger den Ausgleich für uns besorgte. Jetzt war Oberense am Drücker und hatte ein ums andere Mal die Gelegenheit zur Führung, nachdem Günne seine vorerst letzte große Chance direkt nach dem Anstoß nicht nutzte. Doch der eingewechselte Scharping wurde vom Schiedsrichter ein ums andere Mal ausgebremst. Zwei Kopfballtore und einen Eflmeter wollte dieser ihm nicht geben. Und auch Gregor vergab aus spitzem Winkel knapp die Führung.


In der Schlusssekunde dann der letzte große Aufreger: Unsere letzte Ecke konnte Günne noch abwehren. Der Schiedsrichter wollte schon abpfeifen, als Simon nach einem Doppelpass mit Paolo aus gut 25m abzog. Der Ball drehte sich vom Torwart weg, prallte an den rechten Innenpfosten, hüpfte auf der Linie entlang zum anderen Innenpfosten und sprang von dort dem Günner Schlussmann in die Arme. Direkt danach der Abpfiff. Alle wollten noch nicht recht glauben, was für ein Pech bzw. Glück da gerade passiert war. So blieb es also beim 2:2 und wir holten einen weiteren Punkt.

Hallo zusammen!

 

Nach dem "Überraschungspunkt" gegen Bremen am vergangenen Samstag muss unsere Erste morgen zu Hause gegen den nächsten dicken Brocken ran, denn mit dem SuS Günne, der sich im Sommer kräftig verstärkt hat, kommt der nächste Gegner aus den "Top-5" der Liga ins Eichenwaldstadion. Zuvor tritt unsere Zweite gegen Günne II an.

 

SG Oberense - SuS Günne

 

SG Oberense - SuS GünneGute Erinnerungen haben wir an das letzte Spiel gegen die Grün-Weißen vom Möhnesee. In der alles entscheidenden Partie am letzten Spieltag konnten wir mit einem unfassbaren 4:1  so gerade noch die Klasse halten. Damals ging es für Günne um nichts mehr - das wird morgen anders sein. Zudem kamen einige Bezirksligaspieler im Sommer an den Möhnesee, weshalb uns eine starkbesetzte Mannschaft gegenüberstehen wird.

 

Günne startete mit zwei klaren Siegen in die Saison, dann gab es gegen Sönnern die erste Niederlage. Darauf folgten lediglich zwei Unentschieden gegen den Soester SV und im Derby gegen Möhnesee. Letzte Woche fand das Team dann wieder in die Erfolgsspur zurück, indem Soest-Süd mit 4:2 nach Hause geschickt wurde.

 

Wenn wir gegen Günne punkten wollen, dürfen wir also keinen Prozentpunkt von unserer Leistung gegen Bremen nachlassen. Nur so können wir Gegentore verhindern und selbst Torgefahr ausstrahlen. Mit Sicherheit aber steht morgen um 15:00 Uhr wieder ein spannendes Spiel auf dem Plan, lasst es Euch also nicht entgehen!

 

SG Oberense II - SuS Günne II

 

Ein Sieg und zwei Unentschieden - das steht beim Gegner unserer Zweiten bislang auf dem Konto und verschaffte ihnen bis heute den 8. Tabellenplatz. Mit einem Sieg über Günne kann unsere zweite Garnitur also selbst an ihnen vorbeiziehen.

 

SG Oberense II - SuS Günne IIDass das nicht unmöglich ist, haben die Jungs in den letzten Wochen ein ums andere Mal gezeigt: Der Überraschungssieg über Werl und das enge Match gegen Ostönnen letzte Woche, was äußerst unglücklich in der Nachspielzeit verloren ging, haben das Potential der Mannschaft aufblitzen lassen. Wenn sie die gleiche Leistung auch gegen Günne abrufen können, sind Punkte nicht sehr weit entfernt.

 

Verbesserungswürdig war die Chancenauswertung und die Cleverness in der Abwehrarbeit. Damit sich die Zweite nicht wieder selbst bestraft, wurde unter der Woche gut trainiert. Man darf also auf eine packende Partie gespannt sein, Anstoß ist um 13:00 Uhr in Oberense.

 

Bis morgen!

Hallo alle miteinander!

 

Der gestrige Sonntag hatte einiges für die Oberenser Teams zu bieten. Punkten konnte jedoch nur die Erste (2:2 in Bremen), da die Zweite in der Nachspielzeit noch den 4:3 Rückstand hinnehmen musste.

 

TuS Bremen - SG Oberense 2:2

 

Coach Peter gab für das erste Derby der Saison so ziemlich dieselbe Taktik vor, wie schon vor dem Preußen-Spiel von letzter Woche: aus einem kompakten Abwehrbollwerk heraus lange für erfolglose Bremer Angriffe sorgen um dann selbst hin und wieder vorne Nadelstiche zu setzen. Die Bremer Hintermannschaft schätzten wir dabei etwas weniger konsequent ein, als die des Tabellenführers aus Werl.

 

Quelle: Soester Anzeiger (Schulte)Leider agierte unser Defensivverbund in der Anfangsphase ebenfalls weniger konsequent als das letzte Woche noch der Fall war. So mussten sowohl David als auch Hänger (siehe Bild) jeweils in letzter Sekunde den Rückstand verhindern, da die Bremer geschickt immerwieder Bälle hinter die Abwehrreihe spielen konnten.

 

Trotzdem war es nach gut 20 Minuten ein Fernschuss aus gut 18 Metern, der den Bremern die bis dahin verdiente Führung einbrachte. Leicht abgefälscht schlug der Ball in der unteren linken Ecke unhaltbar für Hänger ein, welchem zudem die Sicht durch mehrere Spieler verdeckt war.

 

In der Folge wurde unsere Abwehr jedoch sicherer und die Bremer weniger gefährlich. Auch nach vorne ging für uns bis zum Gegentreffer zunächst nichts, was sich danach schlagartig änderte. Ulmer scheiterte per Kopf, Matze per Fernschuss. Als Gregor nach einem langen Ball völlig freistehend im 16er auftauchte, schaffte er es so grade noch den Ball zu Matze querzuspielen, der ohne Mühe einnetzen konnte. Den Ausgleich erkannte der nervöse Schiedsrichter jedoch aufgrund einer angeblichen Abseitsstellung von Gregor ab.

 

Doch der Ausgleich sollte trotzdem fallen. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause verwandelte Simon per Kopf aus kürzester Distanz eine der zahlreichen Ecken, die uns die Bremer in der ersten Halbzeit ermöglichten. Doch damit nicht genug: Quasi mit dem Pausenpfiff besorgte Marius per Abstauber sogar den Führungstreffer, nachdem Bremens Schlussmann einen Fernschuss von Gregor unglücklich abtropfen ließ. Mit der Führung gingen wir in die Halbzeit.

 

Für die zweite Hälfte konnten wir uns eigentlich nur vornehmen, so weiter zu machen. Über den gesamten zweiten Durchgang hinweg ist uns das auch durchaus gelungen. Allerdings wurden die Bremer nun deutlich zielstrebiger. Und so kassierten wir schon in der Anfangsphase den Ausgleich, als sich David bei einem langen Ball verschätzte und der Bremer Angreifer die Zeit hatte, seinen Kopfball unhaltbar im Winkel zu platzieren.

 

Im restlichen Verlauf des Spiels hatte Bremen zwar optisch die Oberhand, die Chancen auf den Führungstreffer hatten aber beide Mannschaften ein ums andere Mal auf dem Fuß. Bremen scheiterte meist an sich selbst und vergab zwei Großchancen fahrlässig, eine weitere konnte Ralf auf der Linie klären. Auf der anderen Seite spielten wir gute Konter heraus. Doch Gregor traf nur das Außennetz, Jan scheiterte freistehend am Bremer Schlussmann. Eine weitere Gelegenheit ergab sich dann für Marius, als sich der Bremer Keeper und der letzte Verteidiger nicht einig waren. Statt das leere Tor per Schuss anzuvisieren, köpfte der überraschte Marius jedoch zu Ulmer, der allerdings im Abseits stand.

 

Unter dem Strich bleibt festzuhalten, dass Bremen zwar mehr Ballbesitz hatte, das Unentschieden jedoch für beide Mannschaften vollkommen in Ordnung ging. Beide ließen ihre Chancen auf die Führung ungenutzt und so können wir von einem Punktgewinn sprechen, Bremen wird sich jedoch über die zwei verlorenen Punkte ärgern.

 

In der nächsten Woche ist wieder Heimspiel in Oberense angesagt, zu Gast ist SuS Günne.

 

Spielplan 1. Mannschaft | Ergebnisse und Tabelle 1. Mannschaft

 

 


 

 

GW Ostönnen - SG Oberense II 4:3

 

Die Heimklatsche aus dem Rückspiel vergangene Saison konnten unsere Jungs zwar vergessen machen, mit einem Punkt sollte es aber leider doch nicht klappen. Schon früh gerieten sie unter Druck und mussten eine Viertelstunde lang hochkonzentriert verteidigen. Die Führung für Ostönnen fiel jedoch trotzdem. Ähnlich wie der Ersten gegen Bremen verlieh der Gegentreffer dem Oberenser Spiel mehr Stabilität und so konnte auch die Zweite noch vor dem Pausenpfiff ausgleichen. Manuel schickte Ludger lang, der wiederum sah den mitgelaufenen Tobi Maibaum und flankte den Ball in die Gefahrenzone. Für das Tor sorgte jedoch nicht Tobi, sondern ein Ostönner Verteidiger, der kaum eine andere Wahl hatte, als den Ball unglücklich ins eigene Tor zu dreschen.

 

Anders als bei der Ersten gelang der Zweiten die Führung nicht und so gingen sie mit dem 1:1 in die Halbzeit. Mit Volldampf kamen die Jungs aus der Kabine und setzten Ostönnen nun zunehmend unter Druck. Doch die herausgespielten Chancen konnten nicht genutzt werden und so zeigte sich wieder einmal die alte Fußballweißheit: Machst du sie vorne nicht, kriegst Du sie hinten rein.

 

Nach zwei Kontern stand es plötzlich 3:1 für Ostönnen. Doch Oberense bewies eine tolle Moral und gab sich nicht geschlagen. Ludger besorgte mit einem sehenswerten Schlänzer nach Vorarbeit von Seb Schierz und Manuel den Anschlusstreffer, ehe erneut ein Eigentor für den Oberenser Ausgleich sorgte. Seb hatte abgezogen und der Ostönner Kapitän lenkte den Ball über die Linie.

 

Nun war das Spiel wieder völlig offen und beide Mannschaften lieferten sich eine intensive Schlussphase. In der Nachspielzeit dann erhielt Ostönnen nochmal einen Freistoß. Sie verwandelten direkt - 4:3 für die Gastgeber. Der letzte Angriff des Spiels brachte unseren Jungs nichts mehr ein und so verloren sie unglücklich.

 

Alles in einem kein unverdienter Sieg für Ostönnen, Oberense muss sich jedoch die mangelnde Chancenverwertung vorwerfen lassen. Ostönnen war da deutlich kaltschnäutziger. Trotzdem wiedermal eine gute Leistung unserer Zweiten, die nächsten Sonntag ebenfalls zu Hause gegen Günne II antreten wird.

 

Spielplan 2. Mannschaft | Ergebnisse und Tabelle 2. Mannschaft

Hallo zusammen!

 

TuS Bremen - SG OberenseNach der Pleite gegen Werl steht mit dem TuS Bremen übermorgen schon der nächste Hochkaräter auf dem Programm. Hier müssen wir ohne Abstriche an unsere Spielweise der ersten gut 60 Minuten aus dem Preußen-Spiel anknüpfen, wenn wir gegen den Enser Nachbarn, der bislang ungeschlagen punktgleich hinter Werl auf dem zweiten Tabellenplatz steht, bestehen wollen.

 

Gerne erinnern wir uns an das Finale der Gemeinde-meisterschaften im August zurück, wo wir ebenfalls gegen Bremen den Titel zum ersten Mal nach Oberense holen konnten. Wir hielten gut mit und spielten mit Bremen über 90 Minuten auf Augenhöhe. Dass Bremen verwundbar ist, haben wir also mit eigenen Augen und Füßen erlebt. Um zu punkten, müssten wir jedoch wieder einmal alles in die Waagschale werfen. Wir zählen auf Eure Unterstützung im ersten Derby der Saison!

 

 


 

 

GW Ostönnen - SG Oberense IIMit dem ersten Sieg im Rücken will die Zweite in Ostönnen an die gute, kämpferische Leistung vom letzten Sonntag anknüpfen. Die 1:10 Klatsche aus der vergangenen Rückrunde gegen den derzeit Fünftplatzierten GW Ostönnen soll vergessen gemacht werden und möglicherweise kann die Elf von Coach Christian Steuer ja den nächsten Aufstiegs-aspiranten ärgern.

 

Ostönnen selbst konnte bisher 6 Punkte einfahren. Nach der Auftaktpleite in Sönnern gelangen Siege gegen Waltringen II (5:2) und auswärts gegen Schwefe II (4:0). Anstoß in Ostönnen ist ebenfalls um 15:00 Uhr!

 

Bis Sonntag also!

 

Spielplan 1. Mannschaft | Ergebnisse und Tabelle 1. Mannschaft

Spielplan 2. Mannschaft | Ergebnisse und Tabelle 2. Mannschaft

Hallo zusammen!

 

Am vergangenen Sonntag gastierte Preußen Werl im Oberenser Eichenwaldstadion. Zunächst spielten die jeweiligen zweiten Mannschaften gegeneinander, im Anschluss empfing die Erste den Aufstiegsaspiranten von der Tabellenspitze.

 

Nach einer hart umkämpften ersten Halbzeit, die mit vier Toren und einem Platzverweis endete, gerieten unsere Jungs von der Zweiten durch den Anschlusstreffer zum 3:2 nochmal unter Druck, konnten die drei Punkte mit viel Einsatz aber trtozdem in trockene Tücher bringen. Die Erste wehrte sich eine Stunde lang erfolgreich gegen den Rückstand, doch spätestens nach dem 2:0 war die Gegenwehr gebrochen. Wir öffneten unser Spiel nach vorne und boten den Preußen dadurch die Räume, die sie zum dritten und vierten Tor nutzten.

 

SG Oberense - Preußen Werl 0:4

 

Nach dem katastrophalen 5:0 vor gut einer Woche in Büderich war Wiedergutmachung angesagt. Mit dem gleichen Einsatz, den uns die Zweite vorgemacht hatte, wollten wir uns mit allen Kräften den Werlern entgegenstemmen. So schob Coach Peter einen Abwehrriegel vor das Tor von Keeper Sprenger, um bei den Preußen durch konzentriertes Verteidigen Frust und Ratlosigkeit hervorzurufen.

 

SG Oberense - Preußen WerlIn der ersten Halbzeit klappte dies ganz hervorragend. So spielte sich Werl nicht eine nennenswerte Chance heraus. Demzufolge versuchten sie es häufig mit Fernschüssen oder Flanken aus dem Halbfeld, mit denen Hänger nie große Schwierigkeiten hatte. Daraus resultierte genau der Werler Frust, den wir angepeilt hatten. Das Spiel wurde immer ruppiger und der Schiedsrichter hatte große Mühen, den Überblick nicht zu verlieren. So übersah er eine klare Tätlichkeit gegen Matze, als ihm ein Schwarz-Weißer mit vollen Anlauf den Ellenbogen ins Gesicht rammte. Den Freistoß gab es, der fällige Platzverweis blieb aus.

 

So gingen wir zufrieden in die Halbzeit, Werl jedoch konnte man die Unzufriedenheit ansehen. Wir wollten genau da weiter machen und den Kasten sauber halten. Vielleicht konnten wir ja den ein oder anderen Konter sogar zur Führung nutzen.

 

Soch es sollte anders kommen. Gerade einmal zehn Minuten waren gespielt, da war der Abwehrriegel zum ersten Mal geknackt. Auf dem trockenen Boden versprang ein Pass in die Schnittstelle hinter die Abwehr derart, dass Mario anstatt sicher zu klären, den Ball nurnoch abfälschen konnte. Der lauernde Werler Stürmer schob aus spitzem Winkel unter dem herauseilenden Hänger hindruch ein. Doch wir hatten uns vorgenommen, selbst bei einem Rückstand nicht von der Marschroute abzukehren.

 

Ein Freistoß kurze Zeit später machte jedoch sämtliche Hoffnungen ersteinmal zunichte. Die Hereingabe auf links fand einen Abnehmer, dessen Schuss Hänger noch parieren konnte. Auf rechts schliefen wir jedoch und so war der Abstauber im Netz.

 

Nun lockerten wir den Verteidigungsblock auf und versuchten vorne unser Glück zum Anschlusstreffer zu suchen. Dabei kam jedoch nur wenig vielversprechendes herum. Einziger Abschluss aus dem Spiel heraus blieb ein Fernschuss von Ulmer, der jedoch deutlich am Tor vorbei ging. Die gefährlichste Szene hatte Kapitän Matze, der jedoch mit einem gut platzierten Freistoß am Werler Schlussmann scheiterte.

 

Die Werler hatten nun deutlich mehr Raum und nutzten diesen entsprechend geschickt. Doch erneut war es ein Freistoß, der das 3:0 und damit die Entscheidung brachte. Kurz ausgeführt überraschte er die bereitstehende Mauer, der Querpass musste nurnoch eingeschoben werden. Mit dem 4:0 kurz vor dem Abpfiff war die vierte Niederlage im fünften Spiel besiegelt.

 

Dennoch konnte man eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche feststellen. Mindestens den gleichen Einsatz müssen wir jedoch bereits am kommenden Sonntag liefern, denn da sind wir im ersten Derby der Saison beim TuS Bremen zu Gast, welcher bislang ungeschlagen auf Platz 2 der Tabelle steht.

 

 

Spielplan 1. Mannschaft | Ergebnisse und Tabelle 1. Mannschaft

 

 


 

 

SG Oberense II - Preußen Werl II 3:2

 

SG Oberense II - Preußen Werl II

 

Unsere Zweite ging als Außenseiter in die Partie, doch schnell merkten die Werler, dass das in Oberense alles andere als ein Spaziergang werden würde. Mit leidenschaftlichem Einsatz und vielen Fouspielen unterbrachen unsere Jungs in Gelb immerwieder den Spielfluss der Preußen und konnten selbst gefährlich kontern. Zunächst waren es allerdings die Werler, die punkten konnten. Doch die 1:0 Führung hielt nicht lange. Dario Zidaric glich aus, bevor er wenig später im gegnerischen Strafraum elfmeterwürdig gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ludger sicher zur 2:1 Führung.

 

Kurz vor der Halbzeit konnte Lu sogar auf 3:1 erhöhen. Mit einer schönen Einzelaktion setzte sich Tobi Maibaum über links durch und flankte von der Grundlinie maßgeschneidert auf den langen Pfosten, wo selbst Ludger im Prinzip nicht mehr daneben schießen konnte. Mit dem 3:1 gingen die Jungs dann in die Pause, allerdings nur noch zu zehnt. Sebastian Löppenberg sah für einen Schubster, den die Schiedsrichterin als Tätlichkeit wertete, die Rote Karte.

 

In Unterzahl warfen sich alle Oberenser dann in jeden Schuss, jeden Pass und jede Flanke, um die Führung zu verteidigen. Denn Werl war jetzt am Drücker und ließ unserer Zweiten kaum noch Luft zum Verschnaufen. Früh fiel dann auch der 3:2 Anschlusstreffer. Doch dabei sollte es bleiben und Oberense konnte den ersten Dreier der Saison feiern.

 

Hut ab vor dieser Leistung, damit hatte sicher zunächst niemand gerechnet. Am nächsten Sonntag ist die Zweite dann zu Gast in Ostönnen, die mit zwei Siegen und einer Niederlage bisher Platz 5 belegen.

 

Spielplan 2. Mannschaft | Ergebnisse und Tabelle 2. Mannschaft

   

Unsere Sponsoren  

   
   
   
© SG Oberense 2016